1. Spieltag: Finkenwerder - Rot/Gelb Harburg 7:3

Am heutigen Sonntag wurde die neue Punktspielserie begonnen. Unsere Mannschaft startete mit einem unterhaltsamen 7:3 Heimsieg gegen Rot / Gelb Harburg.

 

Da unser Rasenplatz am Uhlenhoff in staatlicher Hand und noch gesperrt ist, wurde unser erstes Punktspiel auf unserem Grandplatz am Finksweg ausgetragen. Bei gutem Wetter besuchten viele Zuschauer unseren Punktspielstart und wurden gut unterhalten. Mit viel Einsatz und guten Kombinationen erarbeiteten wir uns gleich zu Beginn des Spiels einige gute Torchancen. Paddy Behrmann hatte den ersten Treffer gleich mehrmals auf dem Fuß. Es war dann aber Helge Körs, der unser erstes Saisontor erzielte. Er konnte eine in den Rücken der Abwehr gespielte Flanke von Basti Kielhorn im Gehäuse versenken. Die Führung währte aber nicht lang, denn nahezu im Gegenzug konnte Rot / Gelb aus einem Tumult im Strafraum ausgleichen. So musste Niclas Schramm den ersten Ball auf sein Tor gleich aus dem Netz holen. Es kam aber keine Unruhe auf und wir spielten weiter munter auf das Harburger Tor.  Claas Rehder scheiterte mit zwei Kopfbällen nur knapp an der erneuten Führung. Sein Sturmpartner Flo Carlsdotter hatte  die Riesenchance, als er freistehend den Keeper per Heber überwand, der Ball jedoch haar scharf am Tor vorbei segelte. Thees Köhn war es dann, der mit einem satten Freistoßtreffer den Bann brach und uns wieder in Front brachte. Nur wenig später netzte auch Claas Rehder mit einem Kopfballtreffer zum 3:1 Pausenstand ein.

 

Im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielgeschehen. Es wurde weiter auf das Harburger Tor gestürmt. Ein Treffer gelang trotz bester Möglichkeiten zunächst nicht. Nach gut einer Stunde verkürzte der Gast dann mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:3. Unsere Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Helge Körs erzielte mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand. Nur wenig später kam Rot / Gelb wieder ran. Erneut nach einem Freistoß der auf unser Tor geschlagen wurde, aber an einem Kopf abgefälscht wurde und unhaltbar zum 3:4 ins Tor flog. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Auch Claas Rehder erzielte seinen zweiten Treffer, so dass wir wieder mit zwei Toren in Führung gingen. Das nächste Tor war dann die endgültige Entscheidung. Ein Gästeakteur spielte einen hohen Rückpass auf seinen Torhüter, der den Ball jedoch passieren lassen musste und es ein kurioses Eigentor wurde. Mit einem verwandelten Elfmeter in der Schlussminute schoss Partick Behrmann den 7:3 Endstand heraus.

 

Am Ende konnte man einen Heimerfolg feiern, der trotz der Anschlusstreffer eigentlich nicht wirklich in Gefahr geriet, denn wir waren den Rot / Gelben über die gesamte Spielzeit klar überlegen und hätten das Ergebnis auch noch höher schrauben können. An diesem Nachmittag ärgerte sich nur Keeper Niclas Schramm, der drei Bälle auf die Kiste bekam und sie allesamt aus dem Netz fischen musste. Später beim Grillen und gemütlichen Beisammensitzen konnte aber auch er wieder lachen und der Abend wurde amüsant und feuchtfröhlich beendet. 

 

Tore:

 

1:0 Helge Körs (26.), 1:1 (28.), 2:1 Thees Köhn (41.), 3:1 Claas Rehder (44.), 3:2 (61.),    4:2 Helge Körs (64.), 4:3 (72.), 5:3 Claas Rehder (76.), 6:3 Eigentor (81.), 7:3 Patrick Behrmann (89.) Elfmeter 

 

Aufstellung:

 

Niclas Schramm - Daniel Unglaub, Thees Köhn, Thilo Schröder - Max Hellemann, Helge Körs, Sebastian Kielhorn ( 75. Osman Sagir), Sven Köppen, Patrick Behrmann - Florian Carlsdotter (80. Sebastian Alder), Claas Rehder