17.Spieltag: Finkenwerder - VW Ost 5:0

 

 

Am heutigen Sonntag stand das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Spielplan. Nachdem wir am letzten Wochenende spielfrei waren, brannte das Team auf einen Heimerfolg gegen die Gäste aus Wilhelmsburg von Vorwärts Ost.

Die Partie brachte im Vorfeld alles mit sich, um ein Spitzenspiel zu werden. Vorwärts Ost musste bei uns auf Sieg spielen, um vielleicht noch eine Chance auf die Meisterschaft zu haben, die sie anstrebten. Unsere Mannschaft  hingegen hatte die große Möglichkeit einen Verfolger auf große Distanz zu bringen. Das Spiel begann mit einer riesen Möglichkeit für die wilhelmsburger Gäste, wobei ein Angreifer eine lange Flanke nicht unter Kontrolle bringen konnte, so dass Keeper Niklas Schramm den versprungenen Ball  ohne Mühe aufnehmen konnte. In der Folgezeit setzte unsere Mannschaft den Gegner unter Druck und verschaffte sich Feldvorteile. Nach einer Hereingabe verpasste Claas Rehder die frühe Führung, als er aus wenigen Metern Torentfernung den Ball verfehlte.  Nach einer viertel  Stunde machte er es dann besser. Wieder konnten wir uns auf der rechten Außenbahn durchsetzen und zum Flanken kommen. Nachdem der Keeper die Flanke verpasste schob Claas Rehder sicher ein. Mit zunehmender Spieldauer  hielten wir den Gegner weit vom eigenen Tor fern und hatten selbst große Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen. Paddy Behrmann und Kai Vollpott scheiterten freistehend am Gästekeeper. Claas Rehder hätte mit einem Lupfer kurz vor dem Halbzeitpfiff seinen zweiten Treffer erzielen können, aber der Schuss strich knapp am Pfosten vorbei. So ging es mit einem 1:0 in die Pause.


Nach dem Halbzeittee rechneten wir mit mehr Offensive des Gegners, aber dem war nicht so. Wir konnten die Kontrolle im Mittelfeld weiter in unseren Reihen halten und kamen nach einer Stunde folgerichtig zum 2:0.  Nach schöner Flanke von der rechten Seite stieg Stürmer Kai Vollpott hoch und köpfte unhaltbar in den Knick. Mit dem zweiten Treffer war die Gegenwehr der wilhelmsburger gebrochen.  Im Anschluss zeigte unser Team die ansehnlichste Phase des Spiels. Binnen fünf Minuten schraubten wir das Ergebnis auf 5:0 hoch. Nach tollen Kombinationen verwerteten wir die sich bietenden Möglichkeiten zielstrebig. Helge Kör s setzte vorerst eine Hereingabe an den Pfosten, legte dann den Abpraller auf Claas Rehder auf, der dann einschob. Wenig später spielte Sven Köppen erneut Claas Rehder frei, der die Kugel in den Giebel festnetzte. Riesen Szene mit dem passenden Jubel. Den fünften Treffer steuerte Sven Köppen selbst bei, wobei er wieder mustergültig bedient wurde und nur noch einschieben musste.  Die Schlussviertelstunde wurde sicher zu Ende gespielt und Keeper Niklas Schramm konnte erneut ohne Gegentreffer bleiben. 


Der Sieg ging am Ende auch in der Höhe völlig in Ordnung. Jetzt gilt es im letzten Spiel noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um im Derby bei Este 06/70 einen Sieg einzufahren und ohne Niederlage in die Winterpause gehen zu können.



Tore:

1:0 Claas Rehder (16.), 2:0 Kai Vollpott (61.), 3:0 Claas Rehder (70.),
4:0 Claas Rehder (72.) 5:0 Sven Köppen (75.)


Aufstellung:

Niclas Schramm  -  Sven Köppen, Thees Köhn, , Max Hellemann ( Daniel Unglaub 75.)  -  Helge Körs ,  Paddy Behrmann, Osman Sagir , Kris Heitmann ( Bo Sagir 70.), Basti Kielhorn ( Niklas Schulz 75.)  -  Kai Vollpott , Claas Rehder