2.Spieltag: Vorwärts 93 Ost - Finkenwerder 1:4

 

Am heutigen Sonntag gewann unser Team das erste Auswärtsspiel der Saison bei Vorwärts 93 Ost mit 4:1 und sicherte sich vorerst die Tabellenführung.

 

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach nicht einmal dreißig gespielten Sekunden stand Helge Körs frei vor dem Wilhelmsburger Tor und verschoss die riesige Chance zur frühen Führung. Im Anschluss spielte unsere Mannschaft überlegen und erarbeitete sich einige gute Einschussmöglichlkeiten. Es fehlte allerdings die nötige Cleverness, um die Chancen in Tore umzumünzen. Nach einem Querschläger in unserer Hintermannschaft kam ein Wilhelmsburger Angreifer vor dem herauseilenden Keeper Niclas Schramm an den Ball und erzielte nach einer halben Stunde mit einem Lupfer die überraschende Führung der Gastgeber. Nur kurze Zeit später marschierte wieder ein Angreifer auf Niclas Schramm zu, der aber die Riesenchance vereitelte. Auf der anderen Seite war es wieder Helge Körs, der aus 20 Meter Torentfernung einen satten Schuss an die Unterkante der Latte nagelte, der Ball jedoch vor der Torlinie wieder heraussprang. Zur Halbzeitpause ärgerten sich beide Trainerteams über die mangelnde Chancenverwertung, denn sowohl Finkenwerder als auch Vorwärts 93 Ost hätten mehr Tore erzielen können, oder sogar müssen.

 

Zum zweiten Durchgang stellte Marco Hensel und Denis Zepcan unser Team um. Für den bereits verwarnten Thilo Schröder kam Kai Vollpott in die Spitze. Am Spielgeschehen änderte sich vorerst auch nichts. Unsere Mannschaft kontrollierte die Begegnung und Vorwärts 93 Ost stellte sich hinten rein und lauerte auf Konter. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten wir uns immer mehr Feldvorteile, ohne dabei jedoch effizient auf den Ausgleich zu spielen. Immer wieder scheiterten die Angriffe am letzten Pass oder an der Abschlussgenauigkeit. Spielflusshemmend war zunehmend das langsame Ballholen der Heimelf. In der 72 Minute schraubte sich dann wieder einmal Claas Rehder in die Luft und köpfte den verdienten Ausgleich. Jetzt drückte Finkenwerder die Heimmannschaft noch tiefer in die eigene Hälfte und kam schließlich kurz vor Schluss zur umjubelten Führung. Wieder war es Claas Rehder, der per Kopf zur Stelle war und sein viertes Saisontor erzielte. Nur kurze Zeit später gelang Kai Vollpott der dritte Kopfballtreffer des Tages und die Vorendscheidung war perfekt. Sven Köppen schraubte das Ergebnis in der Nachspielzeit mit einem herrlichen Lupfer sogar auf 4:1 in die Höhe.    

 

Am Ende liest sich ein 4:1 Erfolg sehr deutlich, aber unser Team lief lange Zeit einen Rückstand hinterher und ließ die nötige Durchschlagskraft vor des Gegners Tor vermissen, so dass den mitfiebernden Außenstehenden Angst und Bange wurde.

 

Tore:

 

1:0 (29.), 1:1 Claas Rehder (72.), 1:2 Claas Rehder (87.), 1:3 Kai Vollpott (89.), Sven Köppen (90.)

 

Aufstellung:

 

Niclas Schramm -Max Hellemann, Thees Köhn, Thilo Schröder ( 45. Kai Vollpott ) - Sven Köppen , Sebastian Kielhorn, Helge Körs, Paddy Behrmann, Kris Heitmann ( 75. Sebastian Alder ) - Florian Carlsdotter (67. Daniel Unglaub ), Claas Rehder