24.Spieltag: Türkiye - Finkenwerder 0:5

 

Am heutigen Samstag feierte unsere Mannschaft einen wichtigen und verdienten 5:0 Auswärtssieg beim FC Türkiye II. In dem Spitzenspiel  dominierten wir über die gesamte Spielzeit und nahmen einem direkten Verfolger wohl die letzte Hoffnung auf die Meisterschaft.

 

 

 

In der Anfangsphase des Spiels bemühte sich unser Team den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und über die Außenpostionen zu Flanken zu kommen. Die erste richtig dicke Torchance ergab sich jedoch nach einem Freistoß, den Thees Köhn auf das Türkiye Tor nagelte und der Keeper den Ball gerade noch an die Unterkante der Latte lenken konnte. Im direkten Anschluss  an  diese Szene war Kai Vollpottt zur Stelle, der den ins Feld zurückgesprungenen Ball über die Torlinie schoss. Der Treffer fand aber keine Anerkennung, weil der Schiedsrichter ein Foulspiel gesehen haben wollte.  Die Bilder sprachen eine andere Sprache, so hatte Türkiye Glück nicht schon früh in Rückstand geraten zu sein. Unser ausgesprochenes Ziel war es, die Vorteile in der Körpergröße gegenüber den kleinen Türkiye Verteidigern auszunutzen und zu Kopfballduellen zu kommen. Durch genau zwei solcher Szenen gelangen wir binnen 3 Minuten zu zwei Kopfballtoren. In beiden Szenen setzte sich Kai Vollpott beherzt im Strafraum durch und köpfte zur 2:0 Pausenführung. Niclas Schramm verlebte derweil eine tatenlose Halbzeit, da die Heimelf sich keinen nennenswerten Torabschluss erarbeitete.

 

 

 

Im zweiten Spielabschnitt rechneten wir mit mehr Offensivkraft der Hausherren. Sie tauchten mit zwei Angriffen in unserem Strafraum auf, scheiterten aber mit den Schussversuchen, die beide das Tor verfehlten. Im Gegenzug machte Paddy Behrmann es besser, als er einen abgelegten Ball druckvoll in die Maschen jagte. Damit war die letzte Gegenwehr der Heimelf gebrochen. Als ein Türkiye Verteidiger sich die rote Karte wegen Beleidigung des Linienrichters einhandelte, spielten wir sogar in Überzahl das Spiel zu Ende. Es boten sich zahlreiche Konterchancen, die vorerst leider an Abseitsstellungen oder fehlender  Präzision nicht zum Torerfolg führten. Das dabei einige Fehlentscheidungen des Linienrichters bei waren, der permanent nicht auf Ballhöhe war störte am Ende niemanden, da wir durch Kris Heitmann und Claas Rehder doch noch zu weiteren Treffern kamen.  Kris Heitmann schob ins kurze Eck und Claas Rehder drosch das Leder Marke Traumtor in den Giebel.  So endete eine unerwartet einseitige Partie mit 5:0 für unsere Mannschaft, die damit die Tabellenführung weiter festigte.

 

 

 

Tore:

0:1 Kai Vollpott (40.), 0:2 Kai Vollpott (43.), 0:3 Paddy Behrmann (54.), 0:4 Kris Heitmann (81.), 0:5 Claas Rehder (85.)

 

 

Aufstellung:

 

Niclas Schramm - Daniel Unglaub, Niklas Schulz ,Thees Köhn,  -  Sebastian Kielhorn, Paddy Behrmann, Kris Heitmann, Bo Sagir (MaxHellemann 75.), Kai Vollpott - Flo Carlsdotter ( Thilo Schröder 70.), Claas Rehder