4. Spieltag: ALtenwerder II - Finkenwerder 1:1

Am heutigen Sonntag schrieben wir die ersten negativen Schlagzeilen der Saison. Trainer Marco Hensel und Denis Zepcan mussten einige personelle Umstellungen vornehmen, weil einige Spieler sich unkameradschaftlich auf das Derby bei Altenwerder vorbereiteten. Da wird es intern noch einiges zu besprechen geben.

 

 

Gespielt wurde aber trotzt dem auf dem gut hergerichteten Rasenplatz am Neumoorstück. In den ersten Minuten hatte man den Eindruck, dass wir uns erst einmal ein Bild von der Spielweise Altenwerders machen wollten und agierten eher zurückhaltend. Als Altenwerder sich zwei Fehlpässe in ihrer Abwehrreihe leistete, kamen wir einladend zu unseren ersten guten Torchancen. Leider scheiterten Basti Alder und Kris Heitmann am Gästekeeper. Nach diesen Aktionen gewann unser Team ein spielerisches Übergewicht und kam zu zahlreichen Eckstößen, die meistens schwach ausgeführt wurden. Nach einer halben Stunde kam die Heimelf überraschend zur Führung. Unser Mittelfeld vertändelte den Ball in der Vorwärtsbewegung, so dass ein Altenwerder Spieler frei bis auf 22m Torentfernung laufen konnte und mit einem satten Distanzschuss vollendete. Im Anschluss geriet unser Team etwas in Hektik und verbrachte fünf Minuten mit Kommentieren, an Stelle von Fußballspielen. Danach kamen wir aber wieder zurück ins Spiel. Nach einem Eckball war Niklas Schulz frei vorm Altenwerder Gehäuse und zwang den Keeper zu einer Glanztat. In der Drangphase hatten wir vier Eckstöße in Folge, wobei die letzte dann zum Ausgleich führte. Claas Rehder schraubte sich nach der Hereingabe hoch und köpfte in die Maschen. Mit dem Stand von 1:1 Unentschieden ging es auch in die Halbzeitpause.

 

 

Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Wir hatten etwas mehr Spielanteile, schafften es aber nur selten eine der sich bietenden Chancen gezielt bis zum Torabschluss auszuspielen. In den meisten Aktionen hatte man den Eindruck, es fehlen einige Prozente an Einsatzwillen gegenüber der Vorwoche. Mit zunehmender Spieldauer ähnelte das Spiel dann auf beiden Seiten eher einem chaotischen Durcheinander. Beide Mittelfeldreihen ließen große Lücken entstehen. Großen Ärger machte dem Trainerteam das leichtsinnige verspielen zahlreicher Überzahlsituationen bei Kontern. Auf der Gegenseite hatte Altenwerder aber auch keine zwingende Torchance. Die einzige brenzlige Situation entstand aus einem Freistoß der direkt auf das Tor von Niclas Schramm geschossen wurde, den er jedoch klasse parierte. Also ging der zweite Durchgang torlos zu Ende.

 

 

Am Ende muss man sich dann mit einem Punkt begnügen, wenn man sich selbst derart außer Gefecht setzt. In Normalform und kompletter Aufstellung hätten wir sicher bessere Chancen auf einen Auswärtserfolg gehabt.

 

 

Aufstellung:

 

Niclas Schramm – Max Hellemann, Thees Köhn, Daniel Unglaub – Patrick Behrmann, Niklas Schulz, Emir Bida, Kris Heitmann (70. Helge Körs), Osman Sagir(75. Sven Köppen) – Sebatsian Alder(85. Thilo Schröder), Claas Rehder

 

Tore:

 

1:0 ( 29.), 1:1 Claas Rehder ( 36. )