6.Spieltag: Buxtehude II - Finkenwerder 0:5

An diesem Wochenende starteten wir am Samstag den 6. Spieltag mit dem Auswärtsspiel bei Buxtehude II . Nach den letzten beiden schwachen Auftritten mit jeweils nur einem Punktgewinn sollte endlich wieder ein Sieg eingefahren werden.

 

 

Unser Coach Denis Zepcan musste wieder einige Umstellungen vornehmen, da sich gleich mehrere Spieler für das Samstagsspiel abgemeldet hatten. Zudem war er auf sich allein gestellt, da Coach Marco Hensel Wochenenddienst hatte. Dennoch kam unsere Mannschaft gut aus den Startlöchern. Vom Anpfiff an zeigte unser Team eine engagierte Leistung und erarbeitete sich Torchancen. Das einzige Manko war wie zuletzt die schlechte Torausbeute. Paddy Behrmann und Kai Vollpott vergaben gute Gelegenheiten zur frühen Führung. So mussten wir uns eine halbe Stunde gedulden, ehe Claas Rehder mit einem sehenswerten Drehschuss zur Führung traf. Wenig später musste Basti Kielhorn verletzungsbedingt durch Sven Köppen ersetzt werden. Bis zur Pause konnten wir das Ergebnis aber nicht höher schrauben.

 

 

Im zweiten Abschnitt starteten wir rasant. Gleich der erste vorgetragene Angriff konnte durch Kai Vollpott erfolgreich abgeschlossen werden. Das beruhigende 2:0 wirkte wie eine Befreiung. Im Anschluss spielte unser Team viel zielstrebiger nach vorn und erlangte einige Hochkaräter. Die nächsten beiden Treffer steuerte wieder Claas Rehder bei, der einen Sahnetag erwischte. Erst schob er nach toller Vorarbeit von außen aus kurzer Distanz ein, wenig später überwand er den Keeper mit einem tollen Heber. Die Buxtehuder kamen nur nach Standards in unsere Tornähe. Dabei konnte sich Niclas Schramm einmal auszeichnen, als er einen dieser Freistöße gekonnt parierte. Den Schlusspunkt setzte Kris Heitmann, nachdem Kai Vollpott uneigennützig vor dem Tor quer legte. Eigentlich sollte man nach einem 5:0 Auswärtserfolg nicht zu kritisieren haben, aber mit der Aussicht sich stets zu verbessern, gibt es an diesem Spiel lediglich die vielen leichten Ballverluste im Mittelfeld zu bemängeln, die gegen einen stärkeren Gegner zu Gegentreffern führen könnten.

 

 

Tore:

 

0:1 Claas Rehder (30.), 0:2 Kai Vollpott (46.), 0:3 und 0:4 Claas Rehder ( 67. und 72.), 0:5 Kris Heitmann (80.)

 

 

Aufstellung:

 

Niclas Schramm – Max Hellemann, Thees Köhn, Thilo Schröder ( 75. Niklas Schulz ) – Emir Bida, Helge Körs, Sebastian Kielhorn ( 34. Sven Köppen ), Patrick Behrmann, Kris Heitmann – Kai Vollpott, Claas Rehder