9.Spieltag: Finkenwerder - Türkiye II 3:0

 

Am heutigen Samstag war der Aufstiegsaspirant Türkiye II zu Gast am heimischen Uhlenhoff. Die Partie wurde bereits einen Tag und zwei Stunden früher angepfiffen als ursprünglich geplant, damit alle Spieler zur kirchlichen Trauung von unserem Mitspieler Daniel Unglaub und seiner Isa konnten.

 

 

Die Partie war tabellarisch ein echtes Spitzenspiel. Als Tabellenführer empfingen wir den Spitzenreiter der Vorwoche. Durch eine 3:2 Niederlage am letzten Spieltag bei Rönneburg rutschte Türkiye auf den dritten Rang ab. Beide Mannschaften begegneten sich daher in der Anfangsphase mit Respekt. Im Vordergrund stand das Verhindern eines frühen Gegentreffers. Sowohl Türkiye als auch wir spielten lediglich bis zum gegnerischen Strafraum ansehnlich, große Möglichkeiten blieben vorerst aus. Nach 20 Spielminuten konnten wir uns auf der rechten Außenbahn durchsetzen und in den Strafraum flanken, wo Claas Rehder eine Etage höher als seine Gegenspieler stieg und zur wichtigen Führung köpfte. Der Führungstreffer brachte mehr Selbstvertrauen, so dass wir in der Folgezeit ein spielerisches Übergewicht erreichten. Nach einem Freistoß stand Kai Vollpott frei vorm Tor, verpasste aber die scharfe Hereingabe. Auf der anderen Seite besaß Türkiye lediglich eine gute Chance, als ein Angreifer nach einem Eckstoß zum Kopfball kam und knapp vorbei köpfte. Fast im Gegenzug bot sich die Möglichkeit die Führung auszubauen. Basti Kielhorn tankte sich wieder über die rechte Seite durch in den Strafraum, schloss aus spitzem Winkel ab und verfehlte das Tor nur knapp. Ein Rückpass zu den mitgelaufenen Spielern wäre in der Situation vielversprechender gewesen. In der letzten Spielminute der ersten Hälfte hatten wir einen Einwurf in Strafraumnähe der wieder weit Richtung Tor geschleudert wurde. Ein Türkiye Verteidiger schubste mit ausgestreckten Armen Claas Rehder zu Boden. Der Schiedsrichter stand genau neben der Aktion und zeigte völlig zu Recht auf den Elfmeterpunkt, den Thees Köhn sicher zur 2:0 Führung verwandelte. Zur Halbzeit zeigten sich erste Unmutsäußerungen unter den Gästeakteuren.

 

 

Im zweiten Durchgang erwarteten wir einen Gegner der mit zunehmender Spielzeit noch einmal alles versuchen würde, um einen Anschlusstreffer zu erzielen. Wir standen aber sehr kompakt in der eigenen Hälfte und ließen keine großen Möglichkeiten zu. Niclas Schramm zeigte eine souveräne Leistung im Tor und fing alle Flanken sicher ab. Bei Ballgewinn wollten wir per Konter zu weiteren Treffern kommen. Genau in einer solchen Situation fand sich Claas Rehder nach 69 Spielminuten wieder und erzielte mit einem wahnsinnigen Hammer aus über 30 m Torentfernung in den Knick das vorentscheidende 3:0. Danach entlud sich der Frust bei Türkiye. Zwei Gästeakteure mussten mit glatt Rot runter. Einer senste Matchwinner Claas Rehder übel von hinten um, ein weiterer begann eine grobe Unsportlichkeit im anschließenden Tumult. In Überzahl spielten wir den Vorsprung sicher über die Zeit. Am Ende hätten wir sogar noch den vierten Treffer erzielen müssen. Der starke Basti Kielhorn drang nach einem tollen Solo in den Strafraum ein und scheiterte am Keeper, wobei er nur hätte quer auf den mitgelaufenen Niklas Schulz legen müssen, der ins leere Tor einschieben könnte. So endete das Spitzenspiel mit einem 3:0 Heimsieg für uns.

 

 

Eine sehr disziplinierte Mannschaftleistung war der Schlüssel zum Erfolg, der am Ende auch hoch verdient war. So konnte die Tabellenführung am Abend noch bis tief in die Nacht auf Daniel und Isas Hochzeit gefeiert werden. Besonders der sehenswerte Treffer von Claas war Thema in gemütlicher Runde zu brasilianischen Rhythmen.

 

 

Tore:

 

1:0 Claas Rehder (20.), 2:0 Thees Köhn (45. Foulelfmeter.), 3:0 Claas Rehder (69.)

 

 

Aufstellung:

 

Niclas Schramm – Sven Köppen, Thees Köhn, , Max Hellemann – Helge Körs , Bo Sagir ( 70. Paddy Behrmann), Basti Kielhorn, Osman Sagir , Kris Heitmann (78. Niklas Schulz) - Kai Vollpott , Claas Rehder (85. Thilo Schröder)