22.Spieltag: Finkenwerder - HTB 1:0

Am heutigen Mittwoch behielt unsere Mannschaft im Nachholspiel gegen den HTB knapp mit 1:0 die Oberhand und spielt weiter mit um den Aufstieg.

 

 

In der Anfangsphase der Partie machte unsere Elf mächtig Druck. Claas Rehder zeigte sich dabei immer wieder als gefährlicher Kopfballspieler. Den ersten Versuch entschärfte HTB Keeper Schmidt mit einer tollen Parade, den nächsten schaute er machtlos hinterher und hatte Glück, dass der Ball haar scharf am Torwinkel vorbei segelte. Nach Flanke von Michael Rüter hätte dann die Führung fallen müssen. Erneut Claas Rehder kam 8 Meter vor dem Tor frei zum Schuss und nagelte die Kugel per Volleyabnahme nur Zentimeter am Pfosten vorbei. Nach einer halben Stunde kam der Gast per Distanzschuss und einem Solo zu ihren Chancen, wobei Keeper Christian Meyer vorerst nicht eingreifen musste. Im Mittelfeld und gerade bei Standards zeigten beide Mannschaften der tollen Kulisse immer wieder packende Zweikämpfe. So ging es nach einem unterhaltsamen 0:0 im ersten Durchgang in die Kabinen.

 

 

Im zweiten Durchgang war die Begegnung nicht mehr von Chancen gefüllt. Keines der beiden Mannschaften öffnete ihre Verteidigung und wollte einen Fehler machen. Trotzdem entstand immer wieder Gefahr, wenn Kai Vollpott das Spielgerät per Einwurf weit in den 16er der Harburger schleuderte. Das Spiel lebte von der Spannung und vom Einsatz. Unsere Abwehr zeigte sich an diesem Abend engagiert und schenkte dem Harburger Sturmduo keinen Raum zur Entfaltung. Gerade Niklas Schulz musste mehrfach einstecken, als Yakut in bekannter Manier mit Ellenbogen und Stollen, eben mit Haken und Ösen agierte. Nachdem Keeper Meyer einen Distanzschuss entschärfte und den Konter einleitete, kam es zur Spielentscheidenden Szene. Nachdem Bjarne Lenz das Leder in den Strafraum flankte kam Kris Heitmann auf der rechten Seite frei zum Schuss. Ein HTB Verteidiger fälschte das Leder so unglücklich ab, dass die Kugel an Freund und Feind vorbei in die Maschen flog. So entfachte das Tor pure Emotionen und der Uhlenhoff bebte. In den Schlussminuten spielte unsere Mannschaft die Führung über die Zeit und sicherte sich damit die Punkte.

 

 

Ein riesiges Lob geht an die zahlreichen Zuschauer und der eigenen Jugendmannschaften, die uns über die 90 Minuten toll unterstützten und den Uhlenhoff zur Festung machten!

 

 

Aufstellung:

 

Christian Meyer – Sven Köppen, Niklas Schulz, Felix Heimsoth, Michael Rüter – Emir Bida ( Basti Kielhorn 12.(Kris Heitmann 75.)), Paddy Behrmann ( Flo Carlsdotter 80.), Thees Köhn, Bjarne Lenz – Claas Rehder, Kai Vollpott

 

Tore:

 

1:0 (84.) Kris Heitmann