28.Spieltag: Finkenwerder - ASV Hamburg 5:1

 

Am heutigen Sonntag konnte unsere Mannschaft die Tabellenführung verteidigen und baute durch einen 5:1 Heimerfolg gegen ASV Hamburg den Punktevorsprung sogar auf 5 aus. Damit fehlen noch 2 Punkte zum Gewinn der Meisterschaft.

 

 

In der Anfangsphase der Begegnung zeigte sich unsere Mannschaft engagiert, griff den Gast frühzeitig an, kam zu Ballgewinnen und ersten Torchancen. Claas Rehder schraubte sich wieder gewohnt Kopfballstark in die Höhe und verpasste die Führung nur knapp. Thees Köhn prüfte den Gästekeeper mit einem satten Freistoss aus 25 Meter Torentfernung, den jener mit viel Mühe noch zur Ecke lenkte. Nach einer halben Stunde spielte sich dann die spielentscheidende Szene ab. Nach einer Abwehraktion leistete sich der Gästekeeper einen Aussetzer und trat im Liegen gegen Verteidiger Niklas Schulz nach. So bekam unser Team einen Strafstoß zugesprochen und der ASV Torhüter musste mit Rot das Feld verlassen. Fortan stellte sich ein Feldspieler ins Tor, weil ASV ohne Auswechselspieler angereist war. Beim folgenden Elfmeter behielt Thees Köhn die Nerven und verwandelte sicher zur Führung. Wenig später schraubte Kris Heitmann das Ergebnis auf 2:0 hoch, was gleichzeitig der Pausenstand war.

 

 

Im zweiten Durchgang änderte sich nichts am Spielgeschehen, ASV stand in Unterzahl tief und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Im Angriff ließen unsere Farben die nötige Präzision vermissen, um die endgültige Vorentscheidung mit dem dritten Treffer zu erzwingen. Nach einem Abwehraussetzer konnte der Gast dann sogar auf 1:2 verkürzen. Nach dem Anschlusstreffer wurde unsere Mannschaft jedoch wieder wach und kam schnell zum 3:1, was dem Gegner endgültig den Zahn zog. Kai Vollpott konnte dabei nach einem schönen Lenz Zuspiel seinen 13. Saisontreffer feiern. In der Schlussphase setzte Alpay Adigüzel mit einem Doppelpack nach und sorgte für den 5:1 Endstand.

 

 

Aufstellung:

 

Christian Meyer – Sven Köppen, Niklas Schulz, Felix Heimsoth, Michael Rüter – Paddy Behrmann, Bjarne Lenz, Kris Heitmann, Thees Köhn – Kai Vollpott, Claas Rehder

 

Tore:

 

1:0 Thees Köhn ( Foulelfmeter 30.), 2:0 Kris Heitmann (38.), 1:2 Shir (62.), 3:1 Kai Vollpott (66.), 4:1 Alpay Adigüzel (83.), 5:1 Alpay Adigüzel (88.)