5.Spieltag: Finkenwerder - Panteras Negras 2:2

 

 

Am heutigen Sonntag empfingen wir das Team von Panteras Negras am heimischen Uhlenhoff und kamen lediglich zu einem 2:2 Unentschieden.

 

 

In der Anfangsphase der Begegnung war unsere Mannschaft konzentriert und erspielte sich ein deutliches Übergewicht. Bereits nach 3 Spielminuten wurde Basti Kielhorn steil in den Strafraum der Gäste geschickt, wobei ihm der Verteidiger als letzter Mann böse umgrätschte.  Wir spielten  munter weiter auf den Führungstreffer. Nach einer Eckball Serie brachte Basti Kielhorn den Ball scharf in den Strafraum, wo Kai Vollpott die Kugel im langen Eck versenken konnte. Auch im Anschluss an den Führungstreffer ging es in Richtung Panteras Tor. Nach Steilpass auf Bjarne Lenz wurde dieser im Strafraum gelegt und wir bekamen einen Elfmeter zugesprochen, den Stürmer Kai Vollpott leider am Tor vorbei setzte. Wieder nach einem Eckball kam Kai Vollpott an den Ball und zog aus kurzer Distanz ab. Ein Verteidiger parierte den Ball mit beiden Händen aus dem Torwinkel. Klare Sache, Elfmeter und rote Karte wegen absichtlichen Handspiels mit Torverhinderung. Es gab zwar Elfmeter, den Paddy Behrmann sicher zum 2:0 verwandelte, aber der Verteidiger bekam keine Strafe. Also wieder keine Überzahlsituation. Kurz vor der Pause erzielte Panteras mit ihrer ersten Gelegenheit den Anschlusstreffer, nachdem ein Flankenball am zweiten Pfosten einen dankbaren Abnehmer fand. Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeit.

 

Im zweiten Durchgang änderte sich das Spielgeschehen. Panteras versuchte mit ihren Mitteln ins Spiel zu kommen. Versteckte Fouls und Provokationen brachten unser Team völlig aus dem Rhythmus, so dass die Gäste das Spielgeschehen langsam an sich brachten, dabei aber keine großen Chancen hatten. Leider brachte unser Team kaum Entlastung nach vorn und konzentrierte sich darauf, die Führung über die Zeit zu retten. Eine viertel Stunde vor dem Ende flog schließlich ein Panteras Angreifer vom Platz, nachdem er bereits verwarnt war und Niklas Schulz umsenste. In Überzahl wollten wir dann wieder besser in die Partie kommen, aber wenige Minuten nach der Hinausstellung brach nach einer guten Kombination ein Angreifer in den Strafraum und bediente seinen Sturmpartner mustergültig, so dass diese aus kurzer Distanz in Tor einschieben konnte. Bis zum Schlusspfiff wollte kein Trefffer mehr fallen, so dass es zur Punkteteilung kam.

 

 

Nach dem ersten Durchgang und einer 2:0 Führung im Rücken ist die Punkteteilung sehr ärgerlich für uns, zumal wir das Spiel über einen deutlich längeren Zeitraum in doppelter Überzahl hätten spielen müssen. Daher haben wir am heutigen Tag wieder wichtige Punkte verschenkt.

 

Aufstellung:

 

Christian Meyer – Emir Bida, Thees Köhn, Niklas Schulz, Michael Rüter – Basti Kielhorn, Bo Sagir, Paddy Behrmann, Ossi Sagir, Bjarne Lenz – Kai Vollpott

 

Tore:

 

1:0 Kai Vollpott (14.), 2:0 Paddy Behrmann (39.), 1:2 (42.), 2:2 (79.)