7. Spieltag: HTB - Finkenwerder 1:1

 

 

Am heutigen Samstag fuhr unsere Mannschaft zum Harburger TB, der uns als Tabellenführer auf der Jahnhöhe empfing. Bei heißen Temperaturen lieferten sich beide Mannschaften ein hitziges Duell, was am Ende mit einer 1:1 Punkteteilung abgeschlossen wurde.

 

 

Zu Beginn der Partie erspielte sich unser Team Feldvorteile und war spielbestimmend. Der Gastgeber spielte abwartend und stand sehr defensiv. Bo Sagir und Basti Kielhorn schlossen unsere ersten Angriffe mit Schüssen aus Strafraumnähe ab, stellten den HTB Keeper aber vor keine Probleme.  Von HTB war nicht viel zu sehen, die meist lang geschlagenen Bälle wurden sicher geklärt. Dann wurde es kurios. Nach einem Hakeln und Festhalten gegen Mesut Cetinkaya entledigte dieser sich seines Gegenspielers mit einem Schubser. Der Schiedsrichter wollte dabei einen absichtlichen Faustschlag gesehen haben und zeigte Mesut die rote Karte, was keiner nachvollziehen konnte. Normalerweise wäre eine Ermahnung, höchstens eine Verwarnung beider Akteure eine passende Beurteilung dieser Szene. So aber musste sich unsere Mannschaft nach kurzer Spielzeit in Unterzahl beweisen.

Wenig später hätte es jedoch wieder ein Duell in Gleichzahl sein müssen, denn Basti Kielhorn entwischte seinem Gegenspieler und dieser grätschte ihn übel von Hinten um.

Im Anschluss erzielte Claas Rehder per Volleyschuss in den Giebel den sehenswerten Führungstreffer, der jedoch wegen Abseitsposition aberkannt wurde. Das war der nächste Schock in einem unterhaltsamen Derby, denn unser Stürmer stand bei der Ballabgabe keines Wegs in der verbotenen Zone. Im Gegenzug hätte HTB dann allerdings die Führung erzielen müssen. Nach einem Abwehrpatzer stürmten die beiden Angreifer allein auf Keeper Christian Meyer zu und brachten das Leder nicht im Tor unter. Durch die Überzahlsituation hatte nun HTB mehr Spielanteile, erarbeitete sich dabei aber wenig zwingende Torchancen bis zum Pausenpfiff.

 

Im zweiten Durchgang ging es turbulent los. Gleich in mehreren Szenen fehlten den Harburger Angreifern die nötige Präzision im Abschluss, um einen Treffer zu markieren, wobei Keeper Christian Meyer zwei Schüsse glänzend parierte. Unsere Mannschaft hatte schweren Stand, denn bei den Entlastungsangriffen schafften wir es selten zielstrebig zu kontern. Nach der Drangphase verflachte die Partie und gute Chancen waren für eine viertel Stunde nicht zu sehen. Nach einem blöden Ballverlust auf der linken Abwehrseite konnte sich ein Harburger über Außen durchsetzen und Flankte auf den zweiten Pfosten, wo ein Mitspieler dankbarer Abnehmer war und aus wenigen Metern Torentfernung einschob. Der erste Torschrei hallte über der Jahnhöhe und bescherte den Harburgern die 1:0 Führung. Im Anschluss musste unsere Mannschaft die Abwehr lockern, um die Offensive zu stärken. Kurz vor dem Ende gelang Helge Körs nach flacher Hereingabe vom stark spielenden Bo Sagir der viel umjubelte Ausgleichstreffer. Die vielen mitgereisten Finkenwerder Anhänger ließen den Jubel über Helges Treffer nicht minder laut erklingen als es  die Sympathisanten der Heimelf taten. In den letzten Spielminuten hätte es sogar noch besser für unsere Mannschaft kommen können, denn Bo Sagir feuerte ein Geschoss aus 25m gegen die Torlatte, wobei der Gästekeeper den abprallenden Ball gerade noch vor Stürmer Claas Rehder sichern konnte.

 

So endete die Partie mit einem 1:1 Unentschieden, worüber sich unsere Mannschaft am Ende mehr freuen konnte.

 

 

Tore:

 

 

1:0 (74.), 1:1 Helge Körs (86.)

 

 

Aufstellung:

 

Christian Meyer – Emir Bida (Sven Köppen 10.), Thees Köhn, Niklas Schulz, Felix Heimsoth - Patrick Behrmann ,Ossi Sagir ( Kris Heitmann 70),  Bo Sagir, Mesut Cetinkaya, Basti Kielhorn - Claas Rehder