3.Spieltag: GW Harburg - Finkenwerder 1:2

 

Am dritten Spieltag gastierte unsere Mannschaft bei GW Harburg in der Scharfschen Schlucht. Der Rasen zeigte sich wieder gewohnt in bestem Zustand und das Wetter zeigte sich ebenso von seiner besten Seite.

 

 

Vom Anpfiff an war unsere Mannschaft in den Zweikämpfen und erarbeitete sich deutliche Feldvorteile. Der Gastgeber stand tief in der eigenen Hälfte und suchte den Erfolg im Konterfußball. Die erste dicke Chance der Partie hatte Justin Gutzeit, als er  um Haaresbreite an einer scharfen Hereingabe vorbei rutschte und das Leder in kurzer Torentfernung verpasste. Klaas Kohpeiß scheiterte mit seinen Abschlüssen am Keeper. Freddy Gloeden, der Claas Rehder im Sturm vertrat schloss die dickste Chance im ersten Abschnitt überhastet ab, als er frei vor dem GW Gehäuse auftauchte.  So ging die erste Halbzeit torlos vorüber, wobei Keeper Christian Meyer beschäftigungslos blieb.

 

 

Der zweite Durchgang  verlief mit unverändertem Bild. Unsere Elf arbeitete weiter am Führungstreffer. Der gelang  jedoch plötzlich auf der anderen Seite, als der Schiedsrichter ein Foul am GW Angreifer im Strafraum gesehen haben wollte und auf Elfmeter entschied. Die Meinung hatte er exklusiv, denn nachdem sich der Heimangreifer zunächst fallen ließ und den Ball einklemmte und von gleich drei Abwehrspielern umringt war, stand dieser postwendend wieder auf um sich erneut fallen zu lassen. Nach großem Protest sah sich Keeper  Meyer gegen GW Kapitän Meyer im Elfmeter Gegenüber. Christian Meyer ahnte die richtige Ecke, konnte den Gegentreffer trotzdem nicht verhindern. Nach dem Rückstand machte unsere Mannschaft richtig Druck. Justin Gutzeit hatte den GW Keeper schon umspielt und setzte das Leder ans Außennetz. Nach einen der zahlreichen Eckstöße gelang Freddy Gloeden der ersehnte Ausgleich, als er aus kurzer Torentfernung abschloss. Diesmal Proteste auf der anderen Seite, weil ihm der Ball vor dem Abschluss an die Hand gesprungen sein soll. Im weiteren Spielverlauf spielte unsere Elf weiter munter nach vorn und wurde mit dem 2:1 belohnt. Kai Vollpott setzte sich über die rechte Seite durch und flankte in den Strafraum, wo Freddy Gloeden per Flugkopfball einnetzte. Riesen Jubel in dem hitzigen Spiel. Kurze  Zeit später lief Klaas Kohpeiß nach einem Abwehrpatzer am Keeper vorbei und wurde gelegt. Klare Sache, rote Karte da er das Einschieben ins leere Tor verhinderte und Strafstoß. Rote Karte ja, Elfmeter nein, der Schiedsrichter wollte die Szene außerhalb des Sechzehners gesehen haben, klare Fehlentscheidung wie die Bilder später beweisen. So musste die Heimelf wechseln und sah sich in der Schussphase in Unterzahl. Der eingewechselte Basti Kielhorn hätte das Spiel endgültig entscheiden können, er ließ die sich bietenden Konterchancen jedoch mehrfach liegen. So brachte unsere Mannschaft den knappen Vorsprung dennoch ins Ziel und feierte einen verdienten Auswärtserfolg.

 

 

Tore: 1:0 Meyer (50., Foulelfmeter), 1:1, 1:2 Freddy Gloeden (60., 76.)